. .

Nachruf

In tiefster Seele berührt und voller Trauer nehmen wir Abschied von unserer Ehrenvorsitzenden

Hildegunt Schütt

die im Alter von 95 Jahren von uns gegangen ist.

Hildegunt Schütt hat unseren Verein „Hilfe für psychisch Kranke e.V. Bonn/ Rhein-Sieg“ 1980 gegründet und das „Externe Arbeitstraining“ aus der Taufe gehoben, das ihr bis zuletzt besonders am Herzen lag. Von 1985 bis 1993 war sie zudem die Vorsitzende des „Bundesverbandes der Angehörigen psychisch kranker Menschen e.V.“ und hat sich zeitlebens an vielen Stellen regional und überregional für das Thema „Seelische Erkrankungen“ und insbesondere für die betroffenen Angehörigen eingesetzt. Ihre zupackende, positive und herzliche Art hat Brücken gebaut und manchmal sogar Unmögliches möglich gemacht. Hildegunt Schütt war eine der großen Vorreiterinnen der Angehörigenbewegung und ein Vorbild für viele Menschen. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Sozialpreis“ des Rotary Clubs Bonn-Rheinbrücke.

Liebe Hildegunt, wir bedanken uns für Deinen unermüdlichen Einsatz und wir wissen, wie gerne Du noch weitergewirkt hättest. Wir verlieren mit Dir nicht nur unsere Ehrenvorsitzende, sondern auch einen ganz besonders wertvollen Menschen, eine überaus geschätzte Mitstreiterin und Seelenfreundin, die wir alle sehr vermissen werden. Unser Mitgefühl gilt in dieser schweren Zeit Deiner Familie.

Der Vorstand, der Beirat sowie alle haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen von HfpK e.V. Bonn im November 2021

Angehörigenkreis

Liebe Angehörige, ab dem 3. Mittwoch im Juli (21.7.21) finden die moderierten Angehörigentreffen wieder in Präsenz statt.

In der Kath. Familienbildungsstätte, Lennéstr. 5, gegenüber vom Arithmeum, Bonn treffen wir uns an jedem 3. Mittwoch im Monat von 17.00 – 19.00 Uhr.

Sie können unangemeldet einfach vorbei kommen.

Die derzeitigen Bedingungen der Inzidenzstufe 1 sind zurzeit:

Es herrscht Maskenpflicht im Haus, jedoch können Sie die Maske an Ihrem festen Platz im Kursraum abgelegen. Und es wird gelüftet und wir sitzen auf Abstand. Bei einer Inzidenz von 1 in Bonn ist kein negatives Testergebnis notwendig.

Herzlich willkommen!

Beratung und Hilfe

Rat- und Hilfesuchende erreichen uns per Mail unter info@hfpk.de. Telefonische Beratungen werden je nach Terminwunsch von Silvia Stümer an BeraterInnen des HfpK e.V. vermittelt. Sie erreichen Frau Stümer Montag- Donnerstag von 09.30- 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 0151 – 175 93 973. Bitte schreiben Sie uns oder rufen Sie an, wenn Sie als Angehörige/r eines seelisch erkrankten Menschen eine Beratung in Anspruch nehmen möchten.

Hilfe für psychisch Kranke in Corona-Zeiten

Für psychisch kranke Menschen stellt die Corona-Krise eine besondere emotionale Belastung dar. Deshalb verweisen wir an dieser Stelle auf wichtige Links und Telefonnummern:

Die Eckhard Busch-Stiftung hat unter dem Link: www.eckhard-busch-stiftung.de/hinweise-hilfen/coronavirus/ hilfreiche Tipps und Hinweise zusammengestellt.

Auch die Deutsche Depressionshilfe bietet unter dem Link: www.deutsche-depressionshilfe.de Hinweise, speziell für an Depression erkrankte Menschen.

Telefonische Beratung erhalten sowohl Angehörige als auch psychisch erkrankte Menschen Tag und Nacht bei der Telefonseelsorge (kostenfrei):

0800 111 0 111 und 0800 111 0 222 sowie unter 116 123

Auch das SeeleFon (Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.) steht Montag - Donnerstag von 10-12 Uhr und von 14-20 Uhr, sowie freitags von 10-12 Uhr und 14-18 Uhr unter der Telefonnummer: 01805 950951 oder 0228-710 024204 bereit.

Auch schreiben können Sie an die Berater/innen des SeeleFons unter: Seelefon@psychiatrie.de

Eine Offene Beratung rund um alle Bereiche des täglichen Lebens psychisch Erkrankter finden Sie unter Gemeindepsychiatrie Bonn-Rhein-Sieg gGmbH: 0228 – 9753 222. Hier können Sie auch einen Beratungstermin vereinbaren.



Mitglied werden!

Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Deshalb freuen uns immer über neue Freunde und Förderer für unsere gute Sache. Wenn Sie Mitglied bei HfpK e.V. werden wollen, schreiben Sie uns eine Mail an: info@hfpk.de.

Oder drucken Sie den > Mitgliedsantrag (PDF) aus und senden uns diesen ausgefüllt und unterschriebenen an:

HfpK e.V.
Kaiserstr. 79
53113 Bonn

Der Jahresbeitrag beträgt 40,00 Euro.

Begleitprobleme

Der Verein HfpK e.V. setzt sich für folgende gesellschaftliche Entwicklungen ein:

  • Professionelle Krisenhilfe rund um die Uhr
  • Regelmäßige Hausbesuche durch entsprechende psychosoziale Dienste
  • Wohnortnaher Ausbau der Vor- und Nachsorge für psychisch Kranke und Behinderte in den Gemeinden
  • Angemessene Wohn-, Beschäftigungs- und Arbeitsmöglichkeiten
  • Gleichstellung psychisch Kranker und Behinderter mit somatisch Kranken in Behandlung und Versorgung

Rat & Hilfe

Der Verein HfpK e.V. strebt folgende Punkte an:

  • Verständnisvolle Zusammenarbeit zwischen Angehörigen, Ärzten und anderen in der Psychiatrie Tätigen
  • Aufgeschlossenheit der Politiker für unsere Probleme
  • Information und Aufklärung der Öffentlichkeit und Abbau von Vorurteilen
  • Verständnis und Toleranz der Nichtbetroffenen gegenüber Menschen mit psychischen Störungen
  • Stärkung der Angehörigenbewegung:je zahlreicher wir sind, desto eher werden wir gehört